Reiseberichte

Lesen Sie die ReNatour-Reiseberichte! Erfahren Sie, wie unseren Kunden der Familienurlaub, Wanderurlaub, das Ferienhaus oder der Wellnessurlaub gefallen haben.

Ihr Reisebericht: 10 Euro für Sie!

Sie waren mit ReNatour auf Reisen? Dann freuen sich andere Gäste über Ihre Meinung. Schreiben Sie ein paar Zeilen, wie es Ihnen gefallen hat. Besonders toll wird Ihr Bericht mit ein paar Urlaubsfotos. Ihr Reisebericht ist uns bares Geld wert: Wir überweisen Ihnen 10 Euro des Reisepreises zurück und für jedes Foto gibt’s nochmal nen Euro dazu.

Familienurlaub auf Öland

Sabine G.
10.08.2020
Wir haben zwei Wochen auf dem schönen Ferienhof auf Öland verbracht. Wir das sind 2 Erwachsene und zwei Kinder (8 & 9 Jahre alt)! Die Kinder haben auf dem Hof schnell Anschluss zu den anderen Kindern auf dem Hof gefunden. Dadurch konnten wir schnell entspannen und das ein oder andere Buch lesen. Auf dem Hof gibt es viel zu entdecken aber auch der nahe gelegene Strand von Köpingsvik war immer wieder einen Ausflug wert. Wir werden den Hof bestimmt noch einmal wieder besuchen.

Ruhe und Natur

Richie R.
10.08.2020
Die Reise zur Biopension war als Korfu Alternative mit unserer Korfutruppe geplant. Natürlich kann man einen Pferdehof nicht mit Korfu vergleichen, dennoch ist es ein Renatour Abgebot wie man es gewohnt ist. Ruhe, Natur und Kontakt zu anderen Menschen wenn man mag. Das Reiten und die Wald und Wiesenzeit hat allen Kindern sehr gefallen. Ob nun Herr Langer oder die Praktikantin Mia beim Ausritt dabei war, die Kinder waren begeistert. Eine tolle Umgebung in schöner Landschaft eingebettet. Die Zimmer sind sauber und mit bequemen Betten eingerichtet. Das Essen hat uns leider nicht so zugesagt, aber wir sind auch vom Honigtal sehr verwöhnt. Als Gruppe haben wir dort eine Menge Erholung erfahren und die Kinder konnten toll spielen, reiten und toben. Die Preistransparenz vor Ort war leider nicht so gut organisiert. Eine Tafel mit Preisen fürs Reiten, Helme, Getränke würde hier Abhilfe schaffen. Bei tollem Wetter kann man hier einen erholsamen Urlaub verbringen.

Außergewöhnlichster Urlaub, den wir je gemacht haben

Ursula U.
08.08.2020
Ohne jegliche Erfahrung mit Pferden geschweige denn Kenntnissen, wie man ein Pferd an- und abschirrt oder eine Kutsche lenkt, buchten wir (zwei Erwachsene und drei Kinder im Alter von 15, 11 und 8 Jahren) diesen Urlaub. Je näher der Abreisetag rückte, desto nervöser wurden wir. Wird das mit dem Pferd klappen? Was müssen wir packen, wenn man unterwegs nichts einkaufen kann?

Die Einweisung, wie man ein Pferd schirrt, war leicht verständlich (Achtung: auf französisch); der Franzose Jacky sehr nett und geduldig, unser Pferd sehr ruhig. Das Einspannen der Kutsche haben wir auch schnell verstanden. Und schon ging es los. Anfangs war das Lenken der Kutsche anstrengend, und wir waren alle aufgeregt und nervös, aber bald hatte jeder seine Rolle gefunden und wir kamen von Tag zu Tag immer besser mit Pferd und Kutsche zurecht. Die Erwachsenen genossen die schöne Landschaft und das langsame Dahinrollen. Den Kindern war es allerdings schon nach einem Tag eher langweilig in der Kutsche. Mit hügeligen Landschaften konnten wir sie nicht begeistern. Beim Pferd von der Weide holen, an- und abschirren und Kutsche lenken konnten und durften sie leider nicht mithelfen. Lediglich striegeln und füttern und das Pferd streicheln konnten die drei.

Die Rastplätze waren meist sehr schon, manchmal mit Angel- und Bademöglichkeit. Die Stellplätze abends waren unterschiedlich: von einem großartigen Bauernhof, der von einer liebenswerten älteren deutschen Dame betrieben wird, die sensationell gut kocht, bis hin zu einem Sportplatz, auf dem man auf sich alleine gestellt ist. Insgesamt sollte man Camping-Urlaub mögen; die sanitären Einrichtungen sind einfach. Bei den Unterkünften haben wir immer Abendessen und Frühstück bestellt und würden das auch wieder so machen. Einkaufen konnten wir ab Tag drei - entgegen der Angaben auf der Webseite - dann doch etwas (Obst, Baguette), was schön war. Alles in allem war die Reise sehr schön, auf jeden Fall entschleunigend. Selbst ohne Erfahrung mit Pferden kommt man gut zurecht, und die Mitarbeiter vor Ort sind sehr hilfsbereit.

Ein entspannter Bauernhofurlaub auf Öland

Thomas M.
04.08.2020
Wir waren gespannt ob der besonderen Umstände des Reisezeitpunkts (Coronasommer 2020!) ob die Entscheidung richtig war, den lange geplanten Schwedenurlaub anzutreten. Schon die ersten Tage haben uns endgültig überzeugt! Wir haben für uns und unsere beiden Kinder (5 und 3 Jahre alt) tatsächlich ein kleines Urlaubsparadies entdeckt!

Der Hof ist einfach wunderschön und bietet tagelang allerhand bei den Tieren (z.B. Ponyreiten, Eiersammeln im Hühnerstall) und Spielmöglichkeiten (es gibt gleich mehrere Spielplätze und -flächen) zu entdecken. Man braucht schon ein bisschen Geduld die Kinder abends tatsächlich zum Reinkommen in die heimische Hütte zu bewegen. Durch die liebevoll gepflegte Umgebung und die Weitläufigkeit entsteht eine entspannte Atmosphäre bei allen Familien und dem lieben Personal!

Kurz: Wir hatten einfach einen wunderbaren Urlaub!

Toller Aktivurlaub im wunderschönen Thüringen

Nina R.
04.08.2020
Unter Corona-Bedingungen heisst es flexibel sein! So haben wir im Juli 2020 unseren Urlaub kurzfristig noch verlegen können an den Rennsteig in Thüringen. Am Bahnhof Ilmenau sind meine drei Kinder (13, 10 und 7) und ich von Lena ganz herzlich in Empfang genommen worden und zu unserer Anlage gefahren worden. Die Anlage liegt wunderschön, schon recht hoch und hat einen tollen Ausblick. Wir haben in einer der Finnhütten gewohnt, die klein, aber sehr fein hergerichtet sind. Thomas und Andrea sind sehr aufmerksam und kamen sofort jeder Anfrage nach. Wir waren eine recht kleine Gruppe, insgesamt drei Familien, und wurden von einem tollen Team betreut. Saskia und Tim sind absolut sympathisch und offen, sie haben schöne Aktivitäten für uns organisiert und hatten sehr gut im Auge, was wir - kleine und große Leute - bewältigen können. Für die Kinder war Natalie da, die mit einer Kinder-Aktivität meinem Jüngsten einen Traum erfüllt hat: die Falken auf Burg Greifenstein zu besuchen. Wir haben sehr schöne un abwechslungsreiche Wanderungen gemacht, Mountainbike-Touren gab es sowie Möglichkeiten zu schwimmen als Badestopp zwischendurch. Abends sassen wir entweder noch auf der Terrasse zusammen, mehrmals hat Tim mit den Kindern Feuer in der Feuerschale gemacht. Wir Familien haben uns sehr gut verstanden, die Kinder hatten einen guten Draht zueinander, so dass wir alle eine sehr harmonische Woche hatten. Die Landschaft ist sehr idyllisch und bietet noch so viel mehr als wir in einer Woche hätten entdecken können.Eine Rückkehr ist also nicht auszuschließen!

Kind (7) und Mutter verbrachten entspannten Badeurlaub auf Mallorca

Isabel N.
04.08.2020
Wegen Corona waren wir zunächst skeptisch, ob unser Urlaub überhaupt entspannt verlaufen würde. Wieder Zuhause kann ich behaupten, dass ich selten einen so entspannten Urlaub erlebt habe. Hin- und Rückreise verliefen problemlos. Das freundliche Personal war immer ansprechbereit. Das Essen war superlecker. Die Zimmer freundlich, modern und sauber. Am besten hat mir die Aussicht auf der Frühstücksterrasse gefallen, meiner Tochter das warme, kristallklare Meer. Wir werden wiederkommen!

Mare e sole

Gudrun H.
03.08.2020
Wir hatten eine wunderbare Woche direkt am Meer. Sonne und Meer satt! WunderbarEs glasklares Wasser, die herrlichsten Sonnenuntergänge jeden Abend, gutes Essen und italienisches Eis. Die Italiener sind sehr vorsichtig mit covid 19 und es werden alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten.

Eindrucksvolle Wanderung mit Esel

Swantje F.
02.08.2020
Das Wandern mit dem Esel in der Haute Provence war sehr eindrucksvoll. Und es war ein tolles Abenteuer. Der Umgang mit dem Esel ist ein interessantes Lern- und Übfeld für Geduld und Langmut. Das Klima war wunderbar: warm, manchmal heiß in der Sonne, im Schatten immer gut auszuhalten und oft mit ein bisschen Wind. Wir sind mit zwei Erwachsenen und einem elfjährigen Kind gewandert. Mit dem Esel wurden wir zu einem echten Vierergespann. Mehrere Tage sind wir durch wunderschöne, menschenarme Landschaften gewandert. Am Abend waren wir in unterschiedlichen Auberges und Refuges, in denen der Empfang und das Essen natürlich etwas unterschiedlich, aber immer mindestens in Ordnung und zum Teil sehr herzlich bzw. lecker waren. Die Wanderrouten erfordern Sportlichkeit und Ausdauer, dann sind sie gut zu schaffen. Wir haben dutzende von Bergblumen und -pflanzen, Adler, Steinböcke, Murmeltiere, Gämse, Wasserfälle, Bergseen, und -flüsse und wunderbare Landschaften und Aussichten gesehen. Die Verbindung unseres Kindes mit dem Esel hat unser und auch sein Herz sehr berührt. Die Bilder unserer Reise werden uns sicherlich lange in Erinnerung bleiben!

Wie bei der eigenen Familie zu Besuch...

Bodo J.
02.08.2020
Wir waren im Juli 2020 mit unseren 4 Kindern in der Villa Gallo in Italien. Auf der Anreise hat sich leider unsere 7 jährige Tocher den Fuss gebrochen. Das Villa Gallo Team hat sich vom ersten Moment an ganz liebevoll um unser ganze Familie, und insbesondere um unsere verletzte Tochter gekümmert. Man kann sagen, dass sie uns richtiggehend verwöhnt haben. Unsere Tochter wurde mit einem Golfcaddy über das Gelände gefahren oder auch viel von den Betreuerinnen getragen. Man merkt Carmen und und ihrer ganzen Crew an, dass sie wir eine grosse Familie zusammen wohnen und arbeiten. Und wir durften für 10 Tage ein Teil dieser tollen Familie sein. Die anderen Familien, die dort urlaubten waren auch alle sehr nett, so dass man auch abends oft lange gemeinsam zusammen sass und erzählte. An manchen Abenden sang ein alter Freund der Familie für die Gäste und es war eine richtige Party im Gange. Alles in allem ein super schönes Örtchen zum verweilen und sich verwöhnen lassen. Wir empfehlen die Reise zu 100 % weiter! Danke an Carmen und ihr Team. Wir kommen sicher wieder!