Die Region um Agios Matheus

Agios Matheus - zwischen Himmel und Meer

Das Dorf Agios Matheus, am Fuße des Berges "kleiner Pantokrator", vereint in sich alle Schönheiten der korfiotischen Landschaft. Über und über mit Olivenbäumen bewachsen, umrahmt der Berg beschützend das ursprüngliche Dorf auf der Südwestseite der Insel Korfu, dessen Geschichte zurück ins 16. Jahrhundert führt. Wie ein Amphitheater an den Hängen des grünen Berges erbaut, mit einer üppig grünen Vegetation auch im Hochsommer, bietet es seinen Besuchern einen Urlaub abseits der touristischen Zentren der grünen Mittelmeer-Insel. Entdecken Sie Korfu in seiner ursprünglichen Form!

Beeindruckende alte Steinhäuser, malerische Plätze und gepflasterte kleine Gassen prägen das Bild der Siedlung.  Eine dieser Gassen führt über einen Wanderweg zum Gipfel des Berges, wo sich das Kloster des Pantokratoras aus dem 15. Jahrhundert befindet. Vom Gipfel bietet sich dem Besucher ein bezaubernder Blick auf das Meer Richtung Italien und über die korfiotische Landschaft. Die nächsten Badebuchten, wie Paramonas, Skidi oder Chalikounas befinden sich wenige Fahrminuten entfernt (ab 3 km).

Die Haupteinnahme der Bevölkerung stammt im Winter aus der Landwirtschaft und aus der Olivenernte. In den Sommermonaten hingegen, wie in den meisten Dörfern üblich, arbeiten die Einheimischen in den nahe gelegenen Ferienorten. Traditionell ist auch der Weinbau, aus denen sie die Sorte Kakotrigis, einen klaren, leicht aromatisierten Weißwein, produzieren.

Der Ort Agios Matheus liegt ca. 30 km von Korfu-Stadt entfernt im Süden der Insel Korfu. In Korfu-Stadt befindet sich auch der internationale Flughafen Ioannis Kapodistrias (CFU) sowie der Fährhafen Korfu mit Verbindungen zum internationalen Fährhafen Igoumenitsa auf dem gegenüberliegenden griechischen Festland.

Einkaufen

  • diverse Lebensmittelgeschäfte, Bäcker, Metzger, Wochenmarkt mit frischen, regionalen Lebensmitteln direkt in Agios Matheus
  • Naturkostladen in Moraitika/Mesonghi, ca. 7-8 km und in Korfu-Stadt (ca. 30 km)
  • Kostenloser Lieferservice: der Coop-Supermarkt in Agios Matheus bietet einen kostenlosen Lieferservice (auf Anfrage; buchbar vor Ort)

Ärztliche Versorgung/Apotheke

  • deutschsprachige Arztpraxis in Moraitika, ca. 7-8 km
  • Health Care Center in Lefkimi, ca. 25 km
  • Krankenhaus in Korfu-Stadt, ca. 30 km
  • Apotheke direkt in Agios Matheus

Strandurlaub

  • Von Agios Matheos führt eine Straße zu Paramonas (3km), einem fabelhaften Sandstrand, umgeben von grauen Felsen und mit einigen kleinen felsigen Inseln weiter im Meer.
  • Eine weitere Straße, die kurz vor dem Dorf Agios Matheos beginnt, führt nach Süden zu den kleinen und ruhigen Stränden (5km) von Prasoudi, Kanouli, Skidi und der wunderschönen Bucht von Alonaki (6km). Die Dünen des langen, flach abfallenden Sandstrandes von Chalikounas (7km) befinden sich direkt neben dem Naturschutzgebiet der Korission Lagune.
  • Geheimtipp ist die kleine Bucht von Agios Nikolaos (ca. 4km.). Die gleichnamige kleine Kapelle befindet sich direkt am Wasser. Die geschützte Bucht mit ihrem breiten feinen Sandstrand und sehr flach abfallendem Wasser ist ideal für Kleinkinder und diejenigen, die das Meer gerne sehr warm mögen. Folgen Sie der Hauptstraße Richtung Paramonas. Auf Ihrer rechten Seite erreichen Sie einen Rohbau aus Backstein. Vor dem Haus geht ein kleiner Schotterweg rechts ab, diesem folgen Sie zu Fuß. Entlang an Weingärten und verschiedenen Obstbäumen gelangen Sie innerhalb von fünf Minuten zur kleinen idyllischen Bucht von Agios Nikolaos.

Freizeit und Umgebung

Korfu ist mit seinen Olivenhainen, grünen Ebenen und zahllosen Hügeln ein Wanderparadies. Begleitet vom Grün der Vegetation und dem Blau des Himmels führt ein Netz von Wanderwegen über diese faszinierende Insel. Vom einfachen Spaziergang durch farbenreiche Gärten bis hin zum Trekking auf dem Corfu-Trail, ein rund 220 Kilometer gekennzeichneter Wanderweg, ist die Insel ein idealer Ort für Freunde der Bewegung.

  • Auf dem Gipfel des Dorfes befindet sich das Pantokrator Kloster (ca. 1 h Wanderung) mit alten Wandmalereien. Von hier aus führen Wanderwege durch eine herrliche Landschaft zu den Stränden Chalikounas, Prassoudi, Alonaki, Skidi, Skala, sowie zur Festung Gardiki. Wenn Sie Anfang August auf Korfu sind, verpassen Sie nicht das lokale Fest ("Panighyri") zu Ehren der Verklärung Christi am 6. August. Wandern Sie mit den Einheimischen zum Kloster und genießen Sie die Zeremonie und das lokale Essen.
  • Das Naturschutzgebiet der Korission Lagune (7km): Die Korission Lagune ist ein wichtiger Rastplatz für Kormorane, Reiher und vielen anderen Zugvogelarten. Da die Verbindung zum Meer von einer Fußgängerbrücke überspannt wird, können Strandläufer insgesamt 20 km Sandküste zwischen dem Barbarastrand und dem Kap Gardiki mit dem Chalikounas-Strand durchwandern.
  • Chalikunas ist aufgrund der guten Windverhältnisse ein sehr geeignetes und beliebtes Kite- und Surfrevier. Am Strand gibt es eine deutschsprachige Kite- und Surfschule. Hier gibt es die Möglichkeit, SUPs (Stand-Up-Paddles) zum mieten, Wind- und Kitesurfen zu lernen bzw. das Material hierfür auszuleihen. Kurse für Kinder ab 8 Jahre. 
  • Gardiki (4km): Die eindrucksvolle Festungsanlage von Gardiki (13 Jh.) mit ihren acht Türmen erinnert an die ruhmreichen Tage des byzantinischen Reiches. Lassen Sie sich mitten im Sommer von den kulturellen Veranstaltungen verzaubern, die im Rahmen des Festivals "Gardikia" stattfinden. Eintritt frei.
  • Gravia-Grotte (4km). In dieser Höhle wurden die ältesten menschlichen Spuren der Insel Korfu aus dem mittleren Paläolithikum gefunden. Etwa 300m vor der Straßengabelung bei der Gardiki Festung, etwas hangaufwärts liegt die Grawia-Grotte (Spilia Grawa). Eintritt frei.
  • Kapelle Agia Marina (4km). Die kleine Einraumkapelle aus dem 16. Jh. befindet sich direkt gegenüber der Straßengabelung bei der Gardiki Festung. Folgen Sie dem Schotterweg den Hang hinauf. Nach ca. 200m auf einer kleinen Höhe erreichen Sie die Kapelle und ihren Garten umgeben von Weinbergen und uralten Olivenbäumen.
  • Weinkellerei Livadiotis (5 km): Die kleine familiäre Weinkellerei, deren Weine aus korfiotischen Trauben (Kakotrigis Sorte) hergestellt werden, befindet sich an der Straße von der Gardiki Festung zum Chalikounas Sandstrand. Diese ist täglich zwischen 10-14 Uhr geöffnet.
  • Auto-, Fahrrad- und Vespa-Verleih gibt es zu günstigen Preisen in den Orten von Moraitika und Messongi.
  • Olivenmühle: Tauchen Sie ein in die Welt des Olivenöls und unternehmen Sie eine Reise in das Herz der korfiotischen Landschaft. Besuchen Sie die moderne Ölmühle der Familie Dafnis. Lassen Sie sich durch die alte Olive Fabrica führen und probieren Sie eines der besten phenolischen Olivenöle der Welt. Die Famlie Dafnis stellt Ihnen ein unvergessliches Olivenöl-Erlebnis im Bergdorf Agios Matheus (ca. 7-8 km entfernt) vor. Anmeldung und Infos unter http://thegovernor.gr/index.php/corfu-olive-tours
  • Massagen: ein mobiles Team aus Masseuren bietet Ihnen die Möglichkeit diverse Massagen in Ihrem Ferienhaus zu genießen. Unter anderem Ganzkörpermassage mit ätherischen Ölen, Shiatsu Massage, Indian Head Massage (Dauer und Preise auf Anfrage, buchbar vor Ort)
  • Yoga-Stunden: eine examinierte Yoga-Lehrerin (Hatha Flow-Vinyasa Yoga) kommt zu Ihnen in die Unterkunft (1-3 Personen ab 60 €/Stunde; weitere Infos und Buchung vor Ort)
  • Tavernen: Mehrere Tavernen mit traditionell griechischen Gerichten befinden sich in Fußentfernung von Ihrer Unterkunft. Weitere Tavernen finden Sie in Chalikounas, Paramonas und Prasoudi. 

Diese Ferienunterkünfte finden Sie aktuell in Agios Matheus