Agentur-Login
Erreichen Sie auf einer Bootstour einen der vielen Traumstrände
Erreichen Sie auf einer Bootstour einen der vielen Traumstrände
Einsame Buchten laden zum Schwimmen ein
Einsame Buchten laden zum Schwimmen ein
Kleine farbenfrohe Gassen schmücken die Dörfer
Kleine farbenfrohe Gassen schmücken die Dörfer

Die Insel Paxos

Paradies auf Erden

Paxos, ein kleines irdisches Paradies mit zauberhaften Buchten, Bergen, einer schroff abfallenden Westküste Richtung Italien, die im Gegensatz zu den sanften Linien der grünen Ostküste Richtung griechischem Festland steht. Paxos liegt 7 Seemeilen südlich von Korfu und ist etwa 10 Kilometer lang und nur an wenigen Stellen breiter als zwei Kilometer.

Der griechischen Mythologie zufolge entstand Paxos durch Poseidon, dem Meeresgott. Um sich und seiner geliebten Amphitire ein Liebesnest zu schaffen schlug er mit seinem Dreizack den südlichen Teil Korfus ab und so entstand die kleinste Hauptinsel unter der Gruppe der Ionischen Inseln.

Paxos ist nur über das Meer mit einer Fähre, einem Flying Dolphin oder einem Segelboot zu erreichen, wodurch die Insel viel von ihrem ursprünglichen Charakter behalten hat und somit ein idealer Ort für Individualurlaber ist. Die ungefähr 2500 Einwohner der Insel sind hauptsächlich in Landwirtschaft, Fischfang und Tourismus tätig. Haupterzeugnis der Insel ist das Öl, das zu dem besten Griechenlands gerechnet wird, und mit dem Verdienst aus dem Tourismus die Haupteinnahmequelle ist. Große Teile der Insel sind bedeckt mit Zypressen, Kiefern, Weinreben und vielen Sorten von Obstbäumen wie Feigen-, Zitronen- und Orangenbäumen, die zu ausgiebigen Spaziergängen einladen. Weite Strandflächen am sauberen Meer säumen diese grünbewaldete Insel im Ionischen Meer, die mit den malerischen Dörfern und vielen kleinen Kirchen auch kulturell Interessantes zu bieten hat.


Klima

Paxos weist ein mildes mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommermonaten und milden, feuchteren Wintern auf. In der Zeit von Oktober - April fallen 85 % des Jahresniederschlages wodurch es von Mai bis September nur noch selten regnet. In Höhenlagen, wie auf dem 900 m hohen Berg Pantokrator, fällt im Winter auch Schnee. Kühlende Winde sorgen auf Paxos in den warmen Sommermonaten für ein angenehmes, ausgeglichenes Klima.

Die klassische Reisezeit für die Insel Paxos ist von Mai bis Oktober. Oftmals ist im Mai das Meerwasser noch zu kühl zum Baden, dafür entzückt die grüne Insel mit ihrer Farben- und Blütenpracht. Bis in den Herbst lockt das Mittelmeer mit angenehmen Badetemperaturen, im Oktober ist das Wasser immerhin noch 21 Grad warm. Da es zwischen Juni und September meist kaum regnet, ist die Insel im Herbst allerdings nicht mehr wirklich grün. Auch als Winterreiseziel ist Paxos für Erholung suchende Urlauber durchaus geeignet. Die Tagestemperaturen liegen selbst im Januar und Februar bei etwa 15 Grad, mit immerhin noch täglich durchschnittlich 4-5 Sonnenstunden.

 

nach oben