Agentur-Login
Die alte Festung in der Innenstadt
Die alte Festung in der Innenstadt
Auf einem der vielen Wanderwege
Auf einem der vielen Wanderwege
Blick aufs Ionische Meer
Blick aufs Ionische Meer
Die idyllisch gelegenen Buchten laden zum Baden ein
Die idyllisch gelegenen Buchten laden zum Baden ein

Die Insel Korfu

Eine Insel - Tausend Farben

Fior di Livante – "Blume des Ostens" – haben die Venezianer sie getauft. Kerkyra nennen sie die Griechen nach ihrer antiken Stadt. Auf besondere Arte verschmelzen hier italienisches Flair und griechische Lebensfreude. Schon die österreichische Kaiserin Sissi und Kaiser Wilhelm II. zählten zu den ersten Urlaubern der Insel. Auch Goethe, Oskar Wilde und Lawrence Durrell ließen sich von der Anmut und Schönheit der Insel inspirieren.

Die Insel überrascht immer wieder mit ihrer atemberaubender Vielfalt an Natur und dem smaragdgrünen Meer. Sie erinnert mit ihren über 5 Millionen und mehrere Jahrhunderte alten Olivenbäume an homerische Landschaften und wird gleichzeitig als gastfreundliche Insel der Phäaken und letzte Station des Odysseus vor seiner Heimkehr nach Ithaka beschrieben. Die Insel Korfu besteht aus einem Meer von Olivenhainen, Orangen- und Zitronengärten, Feigen, Zypressen, Lorbeer- und Myrthenbäumen.

Korfu ist die nördlichste und zweitgrößte der Ionischen Inseln im Ionischen Meer, das sich im Norden an die Adria anschließt. Sie liegt ungefähr auf einer Höhe mit dem Stiefelabsatz von Italien und ist westlich den Küsten Griechenlands und Albaniens vorgelagert.

Entdecken Sie kleine verträumte Dörfer im Inselinneren, das pulsierende Leben der Inselhauptstadt, Denkmäler und wunderschöne Buchten. Egal, ob Sie die friedliche Idylle oder den fröhlichen Ferienbetrieb aufsuchen möchten, Korfu bietet beides. Gerade dieses Miteinander von Stille und Unterhaltung, die Mischung aus zauberhaften Landschaft und langen Geschichte machen den eigentlichen Charakter dieser einmaligen Insel aus.

 

Klima

\"Klimatabelle

Korfu weist ein mildes mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommermonaten und milden, feuchteren Wintern auf. In der Zeit von Oktober - April fallen 85 % des Jahresniederschlages wodurch es von Mai bis September nur noch selten regnet.

Die klassische Reisezeit für die Insel Korfu ist von Mai bis Oktober. Oftmals ist im Mai das Meerwasser noch zu kühl zum Baden, dafür entzückt die grüne Insel mit ihrer Farben- und Blütenpracht. Bis in den Herbst lockt das Mittelmeer mit angenehmen Badetemperaturen, im Oktober ist das Wasser immerhin noch 21 Grad warm. Da es zwischen Juni und September meist kaum regnet, ist die Insel im Herbst allerdings nicht mehr wirklich grün. Auch als Winterreiseziel ist Korfu für Erholung suchende Urlauber durchaus geeignet. Die Tagestemperaturen liegen selbst im Januar und Februar bei etwa 15 Grad, mit immerhin noch täglich durchschnittlich 4-5 Sonnenstunden.

 


Impressionen zu Korfu:

nach oben